Paartherapie

Die Paartherapie als Weg zu einer neue Beziehung

Die Beziehung ist für den Menschen ein wichtiger Ankerpunkt in seinem Leben. Sie ist geprägt von Nähe und Vertrauen. Es kann jedoch immer passieren, dass diese Nähe, die Akzeptanz und auch das Vertrauen erschüttert werden. Gründe hierfür gibt es viele. Die Verwandlung einer Partnerschaft von einer Gemeinschaft zu einem Raum mit Problemen kann schnell entstehen. Dies kann eine starke Belastung für die Psyche darstellen, die sich auch auf das Immunsystem auswirkt. Die Arbeit an der Beziehung ist dabei ein guter Weg, um Möglichkeiten zu finden, anders aufeinander einzugehen.

Warum eine Paartherapie sinnvoll sein kann

Oft sind sich beide Partner darüber bewusst, dass ihre Beziehung an einem Punkt angekommen ist, wo Hilfe gebraucht wird. Es kann sich um eine verfahrene Situation handeln oder auch um das Gefühl, dem anderen nicht mehr zu reichen. Vielleicht hat einer der Partner einen schweren Schicksalsschlag erlitten oder lebt mit einer Störung, die sich auch als Belastung für die Beziehung zeigt. Die Probleme in der Beziehung als Paar selbst zu lösen gestaltet sich schwieriger, je weiter diese fortgeschritten sind. Der Weg über eine Paartherapie ist eine sinnvolle Alternative, die als Hilfe dienen kann. Die objektive Sicht von einem erfahrenen Therapeuten aus der Psychotherapie München kann dafür sorgen, dass die Partner beginnen, anders aufeinander zu reagieren. Es ist keine Seltenheit, dass sich verschiedene Schutzmechanismen zeigen. Unzufriedenheit wird mit dem Rückzug aus der Beziehung bedient. Beide Partner haben das Gefühl, sich immer mehr zu entfernen. Das Gefühl, nicht mehr geliebt zu werden, gewinnt Oberhand.

So lange beide Partner bereit sind, den Weg mit Hilfe der Therapie zu gehen, ist es möglich, eine neue Sichtweise zu schaffen und daran zu arbeiten, Wege aus der aktuellen Situation zu finden.

Für wen ist die Paartherapie ein guter Ansatz?

Paare, die immer mehr feststellen, dass ihre Beziehung eingefahren ist und nicht mehr das bietet, was sich beide Seiten wünschen, können von einer gemeinsamen Therapie profitieren. Sie haben die Möglichkeit, durch die Therapie gemeinsam durch die aktuelle Lebenskrise zu gehen und sich gegenseitig zu unterstützen. Dabei ist es wichtig, dass der Wille, etwas zu verändern, vorhanden ist. Aufeinander eingehen sowie sich den Anregungen des Therapeuten öffnen – auf diese Weise kann eine Veränderung in die Wege geleitet werden.

Mögliche Gründe für eine Paartherapie können eine krankhafte Eifersucht oder auch eine bestehende Lebenskrise sein.

Das Ziel der Paartherapie

Das Ziel bei einer Paartherapie ist es, möglichst effektive Methoden zu erlernen, die dabei helfen können, mit Problemen in der Beziehung umgehen zu können. Die Probleme können dabei ganz unterschiedlicher Natur sein. Gefühle, die nicht mehr gezeigt, Worte, die nicht mehr ausgesprochen werden können – mit Hilfe verschiedener Methoden ist es möglich, sich dem Partner wieder zu öffnen. Die offenen Gespräche über die eigenen Empfindungen unter der Anleitung eines Therapeuten helfen dabei, neue Wege zu erschließen Verständnis zu entwickeln. Bei einer erfolgreichen Paartherapie bekommt die Beziehung wieder eine neue Seite, mit der sich beide Partner wohlfühlen können.

Nehmen Sie zu uns Kontakt auf und lassen Sie sich unverbindlich über die Möglichkeiten für eine Paartherapie beraten!